The Pink Macaron at Mirabell

Anzeige/Werbung

Ihr Lieben,
es wurde mal wieder Zeit für eine schöne Reise nach Meran, da ich finde die überwältigen Natur sucht seines Gleichen in Europa. Vor zwei Jahren war ich bereits am Pragser Wildsee und habe mich deshalb besonders auf meinen Aufenthalt im 5 Sterne Hotel Mirabell in Olang gefreut. Wir fanden eine wahre Oase der Entspannung!

Schon beim Betreten des Hotels fühlt man sich unglaublich wohl, strahlende und warmherzige Mitarbeiter empfangen jeden Gast und sorgen schon ab Minute eins für eine herzliche Atmosphäre. #wohlühloase Für mich ist das schon mal die halbe Miete, denn nichts ist schlimmer als unfreundliches Personal in einem Urlaub.

Auf dem Zimmer angekommen fühlt man sich sofort wie zuhause (könnte auch an der PINKEN Couch liegen 😉 – das Design der Einrichtung und rustikale Elemente laden zum Entspannen ein. Das Hotel bietet insgesamt 55 Zimmer und luxuriöse Suiten an. Unser Zimmer hatte direkten Sicht auf den heissen Aussenpool und einen tollen, großen Balkon, was natürlich immer perfekt ist für Bilder!

Für das leibliche Wohl sorgt das Gourmetrestaurant unter der Leitung des Chefkochs Ulrich Plankensteiner. Die haubenprämierte Gourmetküche bietet nicht nur regionale Klassiker der Südtiroler Küche an, sie lädt zudem dazu ein, mediterrane Spezialitäten zu entdecken. Dabei kann man zusätzlich dazu auch die ¾ Genuss & Verwöhnpension oder sogar ein 6-Gänge-Menü mit perfekt abgestimmten Weinen buchen und so eine kulinarische Gaumenfreude erleben. Mein liebster Teil beim Essen, war die Mischung aus einem A- la -Card Menü und Buffet. Ich liebe beides und musste mich so nicht entscheiden. Entweder Vor- oder Nachspeisen waren üppig und wunderschön am Buffet dekoriert. Klar, dass ich vor allem bei den Dessertvariationen mehrmals vorbeigeschaut habe, um alles zu probieren 😉 

Aber nicht nur am Buffet wird alles dafür getan, dass wir den besten Aufenthalt haben. Dies gilt auch für den nun 1.600 Quadratmeter großen Aurora Spa, in dem keine Wünsche offenbleiben mit vielen Saunen und Angeboten. Dabei liegt der Fokus auf der traditionellen indischen Heilkunst Ayurveda und dem Einsatz von heimischen Heilpflanzen und Kräutern wie Arnika und Zirbelkiefer. Ayurvedische Massagen verhelfen zu mehr Ruhe und Ausgeglichenheit und mindern Stress, Beauty-Behandlungen lassen die Haut strahlen und entspannen. Neben klassischen Behandlungen bietet der Spa auch besondere Detox-Anwendungen wie entgiftende Lehmpackungen sowie eine Bachblütentherapie und Magnesium-Massagen. Wenn ich jetzt nicht von innen strahle, dann weiss ich auch nicht! 

Falls ihr Saunaliebhaber seid, könnt ihr eure „Me-Time“ auch bei wohltuender Wärme und Aufgüssen genießen. Neben einer finnischen Sauna (die ist mir meistens zu heiss), einem Aroma-Dampfbad (genau mein Ding) und weiteren entspannenden Bereichen bietet die vergrößerte Stubensauna (hier war mein Verlobter Dauergast) im Außenbereich Platz für bis zu 45 Personen und sorgt durch Aufgüsse für tiefenentspannte Momente im Mirabell. Wasserratten, wie ich, finden Gefallen an der Wasser- und Badewelt Aurora Acqua, die einen atemberaubenden Blick auf die Dolomiten im Hintergrund gewährt. Tolles Foto garantiert! Bei der Erweiterung des Spa Bereichs wurden übrigens nur Holz, Stein und weitere Materialien aus der Region verwendet und verbaut. Alles in allem lässt das Mirabell wirklich keine Wünsche offen und wer die Natur Südtirols liebt kann hier bestimmt eine traumhafte Zeit verbringen. 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.